Neuigkeiten, Ankündigungen, etc.

Die Premiere aus Anlass unseres 25 jährigen Jubiläums war ein voller Erfolg!

Das Haus Menden war ausverkauft, das Publikum gut gelaunt, das Ensemble sprühte vor Energie und Spielfreude!

Mehr als 2 Stunden Programm wurden beklatscht und bejubelt. Alle Sketche kamen gut an, besonders mit der  „Rentnerzuweisung“ konnte sich das Publikum identifizieren.  Aber auch ein paar vereinzelte Kinder hatte ihren Spaß bei dem lustigen Treiben auf der Bühne. Bei „2  Herren im Bad“ blieb kein Auge trocken, kennt doch fast jeder den gezeichneten Sketch von Loriot. Der berühmte Satz: „Ich kann aber länger“ aus diesem Sketch war auch der Namensgeber für den Titel unseres Jubiläumsprogramms: Wir können länger…

Natürlich kam auch die Musik nicht zu kurz. Wie in den vergangenen 15 Jahren begleitete Dr. Erfried Thier die Tänze und Gesänge der Truppe.

Zu unserem allergrößten Bedauern war dieser wundervolle Abend der letzte Abend, an dem unser lieber Erfried uns musikalisch begleitet hat. Er hatte es bereits seit einer Weile angekündigt, aber  wir haben den Gedanken an den Abschied von ihm  immer wieder verdrängt, können es aber verstehen, dass er mit über 80 Jahren etwas mehr Ruhe genießen möchte. Aber auch Erfried kann uns noch nicht ganz loslassen und hat versprochen, im Notfall ab und zu noch einmal einzuspringen.

Danke lieber Erfried für die wundervolle Zeit mit Dir!

Hier geht es zu den Bildern der Veranstaltung

Keine Woche mehr und unsere Premiere anlässlich des 25 jährigen Bühnenjubiläums steht ins Haus. Ins Haus Menden natürlich, in dem wir jede Woche montags proben und in dem wir möglichst ein mal pro Jahr auch vor Euch – den Freunden der Bühnengeister – auftreten.

Wir üben noch eifrigst und sind sicher, dass wir sehr lustige, nette, herzerfrischende Sketche darbieten können. Moderne Zeiten wird ein Thema sein, aber auch der Tanz und der Gesang werden nicht zu kurz kommen.

Wir sind bereits fast ausverkauft und werden sicher noch Tische dazustellen müssen.

Liebe Freunde der Bühnengeister,

leider müssen wir Euch mitteilen, dass ein weiteres Mitglied der Bühnengeister uns für immer verlassen hat. Unsere liebe Verena hat es nicht mehr geschafft, wieder gesund zu werden und mit uns das 25 jährige Jubiläum zu feiern.

Verena war ein zurückhaltender, stiller und geduldiger Mensch in unserer Gruppe. Ihr kraftvolles Spiel überraschte dennoch immer wieder.

Auf der Bühne ging sie aus sich heraus, modelierte mit ihrer Stimme und wanderte durch die komplette Skala der Gefühlswelt. Jeder Rolle gab sie ihr ganz eigenes Bild. Keiner konnte so schön wie sie „Werde doch nicht immer so emotional…“ sagen.

Wir werden Verena mit ihrer Spielfreude nicht vergessen und an sie immer denken.

 

Wir freuen uns sehr und sind stolz, dass die EVG  Sankt Augustin (Energieversorgungsgesellschaft)  sich bereit erklärt hat, uns als wichtiges kulturelles Element der Stadt Sankt Augustin zu unterstützen. Die EVG übernimmt den Betrag, den der Rat der Stadt Sankt Augustin in 2016 im kulturellen Bereich, hier auch bei dem Seniorentheater „Die Bühnengeister“, hat kürzen müssen.

Vielen Dank an die EVG Sankt Augustin!

 

Nach noch einmal 4 sehr erfolgreichen Auftritten im Januar wollen wir uns nun etwas Zeit nehmen, das alte Jahr Revue passieren zu lassen und neue Stücke für euch vorzubereiten.
Im Jahre 2018  wird unser Seniorentheater „Die Bühnengeister“ 25 Jahre alt.
Dieses Jubiläum möchten wir im Rahmen der Sankt Augustiner Maiwochen groß mit euch allen feiern und uns gut darauf vorbereiten.

Liebe Freunde der Bühnengeister,

Nach einer sehr erfolgreichen Spielzeit 2016 haben wir am Ende des Jahres einen großen Verlust erleiden müssen. In der Nacht zu „Heilig Abend“ ist unsere liebe Mitspielerin Maria Schütz ihrer schweren Krankheit erlegen. Es war ganz besonders schmerzlich für uns, weil Maria ein so offener, herzlicher Mensch war und uns mit ihrer Fröhlichkeit und ihrem Optimismus immer wieder angesteckt hat. Das Theaterspielen war ihre große Leidenschaft, der sie mit Hingabe  gefolgt ist.  Sie bereicherte mit ihrem Talent die Gruppe auf besondere Weise. Wir werden sie sehr vermissen.

Dagmar Levsen, unsere Pantomimin, hat eine schöne Rede zum 72. Geburtstag von Maria am 28.10.2016 gehalten und pantomimisch umgesetzt, eine sogenannte „stumme Rede“:

Liebe Maria,
von ganzem Herzen gratulieren wir dir, alle Bühnengeister, zu deinem 72. Geburtstag.
Wir staunen jeden Tag über deine strahlenden Augen, dein ansteckendes Lächeln, wie du dein Leben in die Hände nimmst, auch mit energischer Stimme.
Für uns stehst du in Gedanken immer auf der Bühne, in der „Tanzstunde“ beim kessen flirten, bei der „Rechenaufgabe“ …“Nein, das Kind geht mir nicht auf die Straße..“, bei den „7 Zwergen“ …da war einer „gegen die Pumpe gelaufen“,  für  „de Bloomenvas“ mit …„Rittersporn in weiß und lila“.. als Frau des „Schnäppchenjägers“ vor dem BH.. „ein Packsack für Kürbisernte“, zu Weihnachten, als „Keks“..“puh, war das heiß!“ auch bei „Kaffee und Kännchen“. In der „Tanzstunde“ standest du hoch erhaben an der Bar, ach und bei der „Heiratsannonce“… „Ich möchte keine Schokolade“… Wir beide spielten sogar die Bekloppten in „Irre normal“. Am höchsten in Ehren zeigt dich ein Foto als „Braut“.
Ich könnte noch vieles aufzählen, ich zählte 22 Sketche, alle Rollen im voraus gelernt, und ein halbes Dutzend Lieder. Hut ab!  Wir haben Sprechen mit Korken geübt, gezittert und gelacht.
Wir wünschen dir, dass die Geschichten dich tragen, wenn manches schwer ist und du in Träumen mitsingst. Wir wünschen dir Gottes Segen auf all deinen Wegen.

Liebe Freunde der Bühnengeister,

am  12.01.2016 wurden auf der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Stadt Sankt Augustin unter dem Titel „Haushaltskonsoldierung“  verschiedene Einsparmöglichkeiten im Bereich Kultur vorgestellt.  So soll – unter anderem – der Zusschuss für unser Seniorentheater  die „Bühnengeister“  gestrichen werden.  Da wir uns außerstande sehen, weiterhin eine kontinuierliche Probenarbeit, die wir bei etwa 15 Auftritten im Jahr dringend brauchen,  durchzuführen, haben wir uns an den Rat der Stadt gewandt, mit der Bitte, diese Streichung zu überdenken. So hoffen wir sehr, dass es nicht dazu kommen wird, unsere Probenarbeit einschränken zu müssen. Die entscheidenede Sitzung für diese „Haushaltskonsolodierung“ im Bereich Kultur findet am 25.02.2016 statt.

Die Journalistin Martina Welt vom General-Anzeiger Bonn hat dazu einen sehr schönen Artikel für und über  uns geschrieben.

GA 2016-02-10

 

Wir haben eine neue Webseite!

Wir danken Michael Kokott sehr, dass er sie für uns erstellt hat.
Wir hoffen, dass die neue Seite auch Euch, den Freunden der Bühnengeister, so zusagt wie uns. Endlich können wir auch wieder Bilder einstellen!
Schreibt uns gerne, wie sie Euch gefällt.

 

Liebe Freunde der Bühnengeister,

wir hatten eine wunderbare Premiere vor ausverkauftem Haus!
Wir bedanken uns für das vielfältige Feadback, das wir von vielen Seiten bekommen haben.
Über die positiven Zeitungsartikel und den Beitrag von Radio-Bonn-Rhein-Sieg  in der MedienwerkstattBonn habn wir uns sehr gefreut.

files.feedplace.de/rwb/mwb-2015-10-18-2.mp3

Da viele Fans und Besucher zu diesem Termin im Oktober verhindert waren, möchten wir im Mai 2016 eine Wiederholung starten.

Der Termin steht noch nicht fest, wir werden mit dem Kulturamt Rücksprache halten und einen neuen Aufführungstermin rechtzeitig veröffentlichen.

An dieser Stelle möchten wir uns auch noch einmal bei Berit Temaj und Günter Neuse für die Bühnenaufbauhilfe und bei Michael Kokott sowie Erik und Helmut Güllenstern für die schönen Fotos und Filmaufnahmen bedanken.

Liebe Freunde der Bühnengeister,

es ist einmal wieder soweit!

Am 03. Oktober um 19 Uhr erwartet Sie eine neue Premiere der Bühnengeister im Haus Menden in Sankt Augustin-Menden.

Es geht wieder einmal hoch her!
Sie können sich über lustige Szenen aus dem Seniorenheim, den heimischen Wohnzimmern, aus dem Wald, der Arztpraxis und einigen anderen Orten freuen.
Sie dürfen mitsingen und fetzigen Tänzen zuschauen, auch die Pantomime kommt mal wieder nicht zu kurz….

Es sind bereits jetzt eine Menge Karten verkauft, so ist auch schon eine weitere Vorführung in Planung.

Bis Samstag

Ihre Bühnengeister